Haussammlung

Baumberg ist stolz auf die Spendenbereitschaft seiner Bürger, Baumberg ist stolz auf die freiwilligen Helfer-/innen, die in jedem Jahr für das Martinsfest in Baumberg sammeln und von Haus zu Haus gehen.

 

Nahezu 100 Sammler/-innen sind in fast 50 Bezirken in Baumberg unterwegs. Der Sammelzeitraum läuft von der Ausgabe der Sammelmappen Ende September bis Ende Oktober. Unsere Helferinnen und Helfer haben zwei Aufgaben. Einerseits verteilen sie die Berechtigungskarten, die am 11. November den Erhalt einer Martinstüte ermöglichen an die Familien/Kinder. Gemäß Satzung sind alle Kinder bis zum 14. Lebensjahr berechtigt, die in Baumberg wohnen oder zur Schule/Kita gehen. Andererseits sammeln sie Spenden von allen Baumbergerinnen und Baumbergern! Es spenden nicht nur die Leute, die Kinder haben, sondern auch ganz erheblich diejenigen, die das Martinsfest und die Tradition unterstützen wollen.

Was kostet eine Berechtigungskarte & wo bekomme ich welche?

Muster (Farbe wechselt)

Für Baumberger Kinder (auch diejenigen, die in Baumberger Kitas oder Schulen gehen) kann freiwillig gespendet werden, für Kinder von Außerhalb erbitten wir einen Spendenbeitrag von mindestens 7,50 EUR. Dieser Betrag zeigt den Wert des Inhaltes an, der in der Martinstüte enthalten ist. Das sind in der Regel ein Weckmann, Obst und acht bis zehn unterschiedliche Süßigkeiten.

In den teilnehmenden Einrichtungen (Schulen & Kitas) können ebenso Karten für Kinder von Außerhalb abgeholt werden. Weitere Infos zur Ausgabe erfragen Sie bitte ab Anfang Oktober in den Institutionen vor Ort.

 

Die Berechtigungskarten ermöglichen den Kindern den Erhalt einer Martinstüte. Je nach Kita und Schule (bitte fragen Sie in Ihrer Einrichtung nach!) werden die Tüten nach dem Zug in der Regel in den eigenen Räumen ausgegeben. Zuvor werden die Karten jeweils zentral in den Einrichtungen gesammelt und an das Martins-Komitee weiter gegeben. Alle anderen Kinder bekommen ihre Tüten im Bürgerhaus. Die Karten gibt es für Baumberger Kinder ausschließlich im Rahmen der Sammlung und bei der nachträglichen Kartenausgabe.

Bei Ihnen hat in diesem Jahr noch niemand gesammelt?

Unsere Helfer haben ca. 40 Tage Zeit, in ihren Bezirken zu sammeln. In der Regel liegen die Herbstferien innerhalb dieses Zeitraumes, in der einige Sammler auch im Urlaub sind. Es gibt keine genauen Vorgaben zum Sammeltag und zur Tageszeit. Manche sammeln Ende September, die anderen Ende Oktober. Die Sammler sind angewiesen, jeden Haushalt zweimal aufzusuchen. Wird bei der zweiten Tour wiederholt niemand erreicht, soll ein „Wir waren da, Sie leider nicht"-Zettel eingeworfen werden. Dieser Zettel soll von denjenigen, die noch eine Karte haben wollen, aufgehoben und zur nachträglichen Kartenausgabe mitgebracht werden.

 

Der Vorstand des Martins-Komitees ist zwischendurch nicht darüber informiert, ob in einem Bezirk schon gesammelt wurde, daher bitten wir von Zwischenfragen abzusehen.

Bis zum 31. Oktober war noch keiner bei Ihnen?

Sollte bis zum 31. Oktober immernoch niemand bei Ihnen geklingelt haben, nutzen Sie bitte die nachträgliche Kartenausgabe am 2. November 18-20 Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im katholischen Pfarrheim in der von-Ketteler-Str. (Kath. Bücherei). Bitte achten Sie darauf, dass nur Erwachsene Karten erhalten!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martins-Komitee 1909 Baumberg e.V.

21. September / 20 Uhr

Ausgabe der Sammelmappen

01. November / 10-12 Uhr

Rückgabe der Sammelmappen

??. November / 18-20 Uhr

Nachträgliche Kartenausgabe

??. November / 20 Uhr

Versammlung zum Ablauf

04. November / 15-18 Uhr

Laternenausstellung Bürgerhaus

05. November / 11-17 Uhr

Laternenausstellung Bürgerhaus

10. November / ab 18 Uhr

Packabend im Bürgerhaus

Bühnenaufbau ab 17:00 Uhr

11. November / 17:20 Uhr

Martinszug bis ca. 18:45 Uhr

Treffpunkte siehe Ablaufplan

11. November / 18-19 Uhr

Ausgabe der Tüten Bürgerhaus

11. November / 19:30 Uhr

"Danke-Schön" - Feier

Bürgerhaus

Vergangene Termine

16. März /20 Uhr

Jahreshauptversammlung