Martinszug durch Baumberg

Der Zugweg führt durch Alt-Baumberg und ist ca. 2km lang. Die aktuelle Strecke steht ab Oktober hier zum download.

 

Die Grundschulen starten und enden auf ihren Schulhöfen. Der ev. Kindergarten Schellingstr. startet und endet auf dem Schulhof der Armin-Maiwald-Schule an der Humboldtstraße. Die kath. Kita St. Dionysius startet vor ihrer Haustür an der Von-Ketteler-Str. und endet auch dort. Mögliche AWO-Kitas (bitte dort nochmal nachfragen) starten auf dem Dorfplatz. Auch die genauen Details zur Aufstellung und zum Zugweg stehen ab Ende Oktober hier zum Download zur Verfügung.

Wichtige Hinweise des Orga-Teams

Wenn Sie im Zug mitlaufen möchten, folgen Sie bitte dem Zug am Ende. Dort sorgt ebenso eine Musikgruppe für Unterhaltung. Bitte laufen Sie auf keinen Fall parallel zum Zug.

 

Bitte laufen Sie nicht zwischen den Kitas & Schulen. Es stimmen dann die Abstände der Musikgruppen zueinander nicht mehr und die Rückführung der Kinder zu ihren Zielorten wird deutlich erschwert.

 

Bitte befolgen Sie die Anweisungen der Ordner & der Zugleitung.

Alle Infos zum Zug, die Sie wissen sollten

Wenn Sie die Hinweise befolgen, erleben Sie ein entspanntes Fest und wir und unsere Ordner ebenfalls.

Sperrungen & Sicherheit

Zwischen ca. 16.30 und 19 Uhr wird Alt-Baumberg abgesperrt. In dieser Zeit ist die Zufahrt für Autos zum Veranstaltungsbereich (gilt auch für Anwohner) NICHT MÖGLICH!!!

 

Alle Eltern (ohne Kita-Bindung) schließen sich bitte am Ende des Zuges an. 

 

Eltern mit Kindern in Kinderwägen schließen sich auch hinten an. (Ausnahme Kita-Bindung)

 

Download der Sperrungen HIER.

 

Tipps für Eltern mit Kleinkindern

Wir empfehlen die Teilnahme am Zug für Kinder ab 5 Jahren. - In der Regel sind gut 2 Kilometer Weg zu bewältigen.

 

Oft sind es die Eltern, die Sicherheitsrisiken darstellen.

Fluchtwege werden blockiert und nicht selten schließen sich Elterngruppen mitten im Zug an und sprengen damit alle Sicherheitskonzepte.

 

Bitte schließen Sie sich am Ende des Zuges an. Es sind extra Musikgruppen gebucht, die auch in diesem Bereich für Musik sorgen.

Treffpunkte für Zuschauer

Am besten schaut man sich den Zug an folgenden drei Punkten im Dorf an:

 

Hauptstraße Ecke Deichstr.  hier kommen die Züge der Schulen zusammen


Am Peter-Hofer-Haus brennt das Feuer, es spielt eine Musikgruppe Martinslieder


An der Kreuzstraße (Feuerwehr) findet die Mantelteilung statt und auch hier spielt frühzeitig eine Musikgruppe.

 

 

 

Tütenausgabe

Die Martinstüten werden entweder in den Einrichtungen oder am Bürgerhaus ausgegeben. Bitte fragen Sie in Ihrer Kita oder Schule nach, wie dort die Ausgabe der Tüten abläuft. 

 

Die allgemeine Ausgabe der Martinstüten erfolgt zwischen 18 und 19 Uhr im Bürgerhaus; Sie müssen auf jeden Fall Ihrer Berechtigungskarte vorzeigen.

Baumberg als Vorreiter

(Quelle monheim.de/stadtprofil/fakten/monheim-lexikon/sankt-martin/)

Im lokalen Brauchtum hat St. Martin seit über hundert Jahren seinen Platz. In Baumberg wurde bereits 1909 ein Martins-Komitee gegründet – es kann sich zu den ältesten im Rheinland zählen. Die Ersten „Mäteszöch“ dürften recht kurz gewesen sein, denn Baumberg hatte vor dem Ersten Weltkrieg gerade einmal 1400 Einwohner. Im Jahr 1959, zum fünfzigjährigen Bestehen des Komitees, gingen aber schon rund siebenhundert Kinder mit und erhielten Tüten mit Spekulatius, Äpfeln, Nüssen, Schokolade und Weckmann. ...

 

Enormen Andrang hatten später auch die Baumberger Organisatoren zu bewältigen. Sie mussten deshalb Mitte der 1970er-Jahre ebenfalls mit der Gewohnheit brechen, alle Kinder in einem Zug zu vereinen. 1976 wurden in Baumberg mehr als 3000 Tüten ausgegeben; bestückt mit Feigen, Waffeln, Kokosbällchen, Gummibärchen und anderen Leckereien.

 

Heute laufen über 3.000 Teilnehmer durch den Ort. Es werden ca. 2.800 Martinstüten gepackt. Enthalten sind immer ein Weckmann, Obst und acht bis zehn Süßigkeiten. Der Zug startet an den beiden Grundschulen und am Dorfplatz. Seit 2015 versucht das Komitee die Teilnehmer, die von den unterschiedlichen Startpunkten losgehen, relativ zügig zu einem Zug zu vereinen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martins-Komitee 1909 Baumberg e.V.