Alles zur Haussammlung

In diesem Jahr wird gesammelt vom 27. September bis zum 31. Oktober 2018.

 

Wir haben keinen Einfluss auf die genauen Sammelzeiten in den einzelnen Bezirken. Die Sammlerinnen und Sammler bestimmen die Sammeltage und Uhrzeiten eigenständig.

 

Die üblichen Fragen werden im Folgenden beantwortet.

Weitere Fragen gerne an uns direkt per Mail an info@martins-komitee.de

 

Sollte bis zum 31. Oktober immernoch niemand bei Ihnen geklingelt haben, nutzen Sie bitte die nachträgliche Kartenausgabe Anfang November. Bitte achten Sie darauf, dass nur Erwachsene Karten erhalten!

Nachträgliche Kartenausgabe

Kein Kind soll leer ausgehen!

 

Unsere Sammlerinnen und Sammler sind wirklich engagiert und bemühen sich jeden Haushalt zu erreichen. Das klappt leider nicht immer beim ersten Mal. Daher sind immer zwei Sammeldurchgänge geplant.

 

Sollten dann immernoch Haushalte übrig sein, die nicht erreicht wurden, werfen die Sammlerinnen und Sammler den abgebildeten Flyer "Wir waren da ... Sie leider nicht!" in den Briefkasten ein. Diesen Flyer heben Sie auf und bringen ihn mit zur nachträgliche Kartenausgabe am:

 

2. November 2018, 18-20 Uhr

kath. Pfarrheim in der Von-Ketteler-Str. in Baumberg

 

Es kann auch mal vorkommen, dass Sie nicht besucht wurden und kein Flyer in Ihrem Briefkasten vorzufinden ist. Natürlich gibt es auch Fälle, wo dieser Flyer übersehen wurde, in den Mülleimer gewandert ist oder mitgewaschen wurde. - Auch dann kommen Sie bitte zum o.a. Treffpunkt. Sollten Sie nicht bereits in einer Sammelliste stehen, erhalten auch Sie für Ihre Kinder Berechtigungskarten.

 

ACHTUNG!

Die Ausgabe der Karten erfolgt NICHT an Kinder, sondern nur an Erwachsene ab 18 Jahren!

Die meist gestellten Fragen:

Weitere Fragen gerne an uns direkt per Mail an info@martins-komitee.de

Wer sammelt wann wo bei wem und wer bekommt eine Berechtigungskarte?

Baumberg ist stolz auf die Spendenbereitschaft seiner Bürgerinnen und Bürger. In 57 Bezirken sammeln über 100 Sammler/-innen. Der Sammelzeitraum läuft von der Ausgabe der Sammelmappen Ende September bis Ende Oktober. Unsere Helferinnen und Helfer haben zwei Aufgaben.

 

Einerseits verteilen sie die Berechtigungskarten, die am 11. November den Erhalt einer Martinstüte ermöglichen. Gemäß Satzung sind alle Kinder bis einschließlich zum 14. Lebensjahr berechtigt, die in Baumberg wohnen oder zur Schule/Kita gehen.

 

Andererseits sammeln sie Spenden von allen Baumbergerinnen und Baumbergern! Es spenden nicht nur die Leute, die Kinder haben, sondern auch ganz erheblich diejenigen, die das Martinsfest und die Tradition unterstützen wollen.

Was kostet eine Berechtigungkarte und wo erhalte ich eine? Kann ich auch separat spenden?

Für Baumberger Kinder (auch diejenigen, die in Baumberger Kitas oder Schulen gehen) kann freiwillig ein vom Spender gewählter Betrag abgegeben werden.

 

Für Kinder von Außerhalb erbitten wir einen Spendenbeitrag von mindestens 8,00 EUR. Dieser Betrag zeigt in etwa den Wert des Inhaltes an, der in der Martinstüte enthalten ist.

 

Das sind in der Regel ein Weckmann, Obst und acht bis zehn unterschiedliche Süßigkeiten.

 

In den teilnehmenden Einrichtungen (Schulen & Kitas) können ebenso Karten für Kinder von Außerhalb abgeholt werden. Weitere Infos zur Ausgabe erfragen Sie bitte ab Mitte Oktober in den Institutionen vor Ort.

Wann wird gesammelt?

Unsere Helfer haben ca. 40 Tage Zeit, in ihren Bezirken zu sammeln. In der Regel liegen die Herbstferien innerhalb dieses Zeitraumes, in der einige Sammler auch im Urlaub sind. Es gibt keine genauen Vorgaben zum Sammeltag und zur Tageszeit. Manche sammeln Ende September, die anderen Ende Oktober.

 

Die Sammler sind angewiesen, jeden Haushalt zweimal aufzusuchen. Wird bei der zweiten Tour wiederholt niemand erreicht, soll ein „Wir waren da, Sie leider nicht"-Zettel eingeworfen werden. Dieser Zettel soll von denjenigen, die noch eine Karte haben wollen, aufgehoben und zur nachträglichen Kartenausgabe mitgebracht werden.

 

Der Vorstand des Martins-Komitees ist zwischendurch nicht darüber informiert, ob in einem Bezirk schon gesammelt wurde, daher bitten wir von Zwischenfragen abzusehen.

Aktuelle Informationen

Unser Ziel ist es, den Baumberger Kindern ein schönes Martinsfest präsentieren zu können. Das können wir nur, wenn die Baumberger/Innen  uns so unterstützen, wie sie es in den letzten Jahrzenten getan haben.

 

Leider gibt es in diesem Jahr "Störfeuer", die von uns nicht gewollt sind.

Falsche Sammler/Innen scheinen umher zu gehen. Wir können nichts beweisen und sind auf Zeugenaussagen angewiesen. Wir können nur sagen:

"Bitte seien Sie vorsichtig & achten darauf wer vor Ihrer Tür steht!"

 

Wir danken dem Wochenazeiger und der RedakteurinFrau Poliwoda für die schnelle Bereitschaft, unsere Nachricht in Baumberg zu verteilen. (siehe nebenstehenden Artikel)

 

Wir möchten noch eine Ergänzung beifügen. Im Artikel kann es unserer Meinung nach zu Missverständissen kommen. Es scheint am Anfang des Artikels so, als ob sich unter die 110 Sammlerinnen und Sammler Betrüger gemischt hätten.

 

Wir vertrauen unseren Sammler/Innen zu hundert Prozent. Die Betrüger sind nicht unter den 110 Sammlern! Vielmehr gehen in wenigen Bezirken hin und wieder Personen umher, die angeblich im Namen des Martins-Komitees Geld sammeln. Sie haben keine Karten oder Listen dabei, sondern nur die Forderung nach Spenden.

 

Unsere Sammler können sich ausweisen, haben Spendenlisten und Martinskarten dabei.

Gerne wird auch vermutet, dass Baumberg nur von einem Sammler oder vielleicht 5-10 betreut wird. Dem ist nciht so! Aktuell gehen über 110 Sammlerinnen und Sammler durch Baumberg. Im Bereich Haussammlung erhalten Sie alle Infos zur Haussammlung.

 

Auf keinen Fall darf das dazu führen, dass nicht fürs Martinsfest in Baumberg gespendet wird.

 

Gerne könnt ihr auch direkt überweisen:

Bankverbindung:   VR Bank eG
IBAN: DE18 3056 0548 0209 9100 12

BIC: GENODED1NLD

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Martins-Komitee 1909 Baumberg e.V.